Studienverlauf

Innerhalb des hier dargestellten und begründeten Konzeptrahmens absolvieren die Studierenden die einzelnen Studienabschnitte im direkt und indirekt persönlich betreuten Fernstudium. Die Studierenden erhalten dazu zu Beginn eines jeden Studiensemesters gedrucktes und digitales Studienmaterial mit operational formulierten Lehr-/Lernzielen sowie Lehr-/Lernhinweisen. Dieses Studienmaterial ist von ihnen bei weitestgehender zeitlicher und örtlicher Flexibilität zu bearbeiten. Ergänzend hierzu werden jeweils zu den einzelnen auch Studienmodulen Präsenzseminare durchgeführt, die zu,  i.d.R. zweitägigen, Seminarblöcken zusammengefasst werden (s. Termine).

Das Hagener Management Studium ist modular aufgebaut und besteht aus acht Studienmodulen. Jedes Studienmodul, das sich über drei Fachsemester (Masterstudium) erstreckt, besteht aus drei Modulelementen, so dass in jedem der ersten drei Fachsemester die jeweiligen Studieninhalte eines Studienmoduls vermittelt werden können. Ein Modulelement besteht jeweils aus einem didaktisch aufbereitetem Studientext, einer Einsendearbeit und einem Präsenzseminar.

Wesentliche didaktische Elemente der Studientexte sind gemäß dem anerkannten und regelmäßig evaluierten didaktischen Standard an der FernUniversität in Hagen z.B.

  • die explizite Formulierung von Lehr-/Lernzielen,
  • die systematische Einbeziehung von Elementen der Lernkontrolle,
  • die Verwendung von didaktischen Marginalien usw.

Während die Studientexte auf die Vermittlung von Wissen und Kenntnissen (Begriffe, Konzepte, Methoden usw.) abzielen, geht es bei den Präsenzvseminare um

  • die praktische Übung und der wissenschaftlichen Diskussion der studienmodulbezogenen Inhalte und dabei insbesondere um
  • den mittels Fallstudien, Gruppenarbeiten, Diskussionen usw. erarbeiteten bzw. durchgespielten Transfer der vermittelten Ansätze, Konzepte und Methoden in die Praxis bzw. praxiskonforme Problemsituationen.

Neben den (üblichen) wissensorientierten Lehr-/Lernzielen werden auch verhaltensorientierte Lehr-/Lernziele, u.a. in Form der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, angestrebt. Den Studierenden sollen also nicht nur Kenntnisse (Begriffe, Ansätze, Konzepte, Methoden usw.) vermittelt werden. Vielmehr sollen sie auch befähigt, das heißt qualifiziert und motiviert, werden, die erworbenen Kenntnisse in praktischen/praxiskonformen Situationen problemlösend anzuwenden. Darüber hinaus sollen die Studierenden insbesondere in den Seminaren für die gesellschaftliche Verantwortung von Führungskräften in Politik, Verwaltung und Wirtschaft sensibilisiert werden. Zu den aktuellen Themen, die von den Studierenden mit ihren Lehrenden bearbeitet werden, zählen insbesondere die politischen und ökonomischen Konsequenzen der Globalisierung, die heterogene Bevölkerungsentwicklung, Probleme der weltweiten Ernährung und Gesundheitsvorsorge und der ökonomologische Umgang mit natürlichen und kultürlichen Ressourcen. Im Hinblick auf die Corporate Social Resonsibility (CSR) und die Anforderungen der Corporate Governance (Compliance, Risk Management, Diversity Management) werden in den Präsenzseminaren wichtige Impulse für die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden gesetzt.

Die lehrenden Professoren stehen für die inhaltliche Betreuung der Studierenden sowohl in den Fern- als auch in den Selbstlernphasen persönlich zur Verfügung. Während des gesamten Studiums steht für jedes Modulelement bzw. jeden Studienbereich ein fachlich zuständiger Hochschullehrer für Rückfragen bzw. bei Diskussionsbedarf über die aktuellen Kommunikationswege wie Telefon, Fax, E-Mail, aber auch über Newsgroups zur Verfügung. Die präsenzseminare ermöglichen einen direkten interaktiven Austausch zwischen den Studierenden und Universitätsprofessoren, aber auch der Studierenden untereinander. Hierdurch kann zudem eine umfassende Studienbetreuung gewährleistet werden.

Blended Education-Phasen im Semesterablauf

Allgemeiner Hinweis: Das Durcharbeiten der Studientexte sowie das Vor- und Nachbereitung von Einsendearbeiten und Seminaren erfolgt während des Selbststudiums durch selbstgesteuertes Lernen bei größestmöglicher Orts- und Zeitflexibilität.

Selbststudium

  • Erhalt der Studientexte (Beginn des jeweiligen Semesters)
  • Durcharbeitung der Studientexte (selbstgesteuertes Lernen: Orts-/Zeitflexibilität)
  • Vorbereitung der Einsendearbeiten
  • Vorbereitung auf die Seminare

Präsenzseminar

  • Teilnahme an den Seminaren

Selbststudium

  • Nachbereitung der Seminare
  • Studienfortschrittsfeststellung: Fertigstellung und Versand der Einsendearbeiten
    (i.d.R. vier Wochen nach Durchführung des jeweiligen Seminars)
  • Nachbereitung der korrigierten Einsendearbeiten (mit Lösungsskizzen