8.2: Innovationscontrolling

Die erfolgreiche Hervorbringung von Innovationen ist für viele Unternehmen heutzutage eine wichtige Voraussetzung geworden, um dauerhaft am Markt überleben zu können. Allerdings ist es zumeist von dem Zeitpunkt, in dem die Idee zur Innovation geboren wur­de, bis zu einer erfolgversprechenden Umsetzung am Markt oder im Betrieb ein langer und beschwerlicher Weg. Ziel des Innovationscontrollings ist die problemadäquate Planung und Kontrolle hoch komplexer und langwieriger Prozesse, an deren Ende nicht selten ein völlig neuartiges Produkt steht. Wie ein derartiges Innovationscontrolling in der Praxis erfolgreich gestaltet werden kann, ist Inhalt des gleichnamigen Modulelements dieses Studienmoduls.

Behandelte Themen im Überblick:

  • Ziele des Innovationscontrollings
  • Funktionales Innovationscontrolling
  • Innovationen aus Sicht des Controllings
  • Innovationen im ext./int. Rechnungswesen
  • Problemadäquate Innovationsabrechnung
  • Instrumente des Innovationscontrollings
  • Messung des Innovationsgrads
  • Controllinginstrumente für einen hohen/niedrigen Innovationsgrad
  • Institutionales Innovationscontrolling
  • Kontextfaktoren des Innovationscontrollings