8.1: Investitionscontrolling

Ziel des Modulelements „Investitionscontrolling“ des Studienmoduls „Investitions-, Innovations- und Beteiligungscontrolling“ ist die aus­führliche Befassung mit den wichtigsten in Theorie und Praxis angewandten Instrumenten des Investitionscontrollings. Dabei wer­den die Funktionsweisen so­wie Stärken und Schwächen der einzelnen Instrumente in zahlreichen Praxisbeispielen anhand einer durchgängigen Fallstudie dar­gelegt. Die Schwerpunkte liegen in der detaillierten Erörterung sowohl von Verfahren unter Sicherheit als auch unter Unsicherheit, wobei die mögliche Anwendung der hier behandelten Instrumente für das Controlling von Investitionsprojekten mit niedrigem und hohem Innovationsgrad diskutiert wird.

Behandelte Inhalte im Überblick:

  • Ziele, Aufgaben und Instrumente des Investitionscontrollings
  • Statische Verfahren der Investitionsrechnung
    • Kostenvergleichsrechnung
    • Gewinnvergleichsrechnung
    • Rentabilitätsvergleichsrechnung
    • Statische Amortisationsrechnung
  • Nutzwertanalyse
  • Dynamische Verfahren der Investitionsrechnung
    • Kapitalwertmethode
    • Interne Zinsfuß-Methode
    • Dynamische Amortisationsrechnung
    • Vollständige Finanzpläne
  • Verfahren unter Unsicherheit
    • Sensitivitätsanalysen
    • Risikoanalyse
    • Entscheidungsbaumverfahren
    • Realoptionen
  • Kennzahlen des Investitionscontrollings