Betriebswirtschaftslehre (BWL), insbesondere Projekt-Management und quantitative Methoden

vertreten durch vertreten durch Univ.-Prof. Dr. Thomas Volling
und Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Rödder

Prof. Thomas Volling

Univ.-Prof. Dr. Thomas Volling

Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Rödder

In den drei Lehrmodulen des Studienbereichs „Operations Research“ werden die Studierenden an Methoden quantitativer Entscheidungsunterstützung im Projekt und in der Linie herangeführt.

Damit das für das Projekt gelingen kann, muss es zunächst als unternehmerisches Vorhaben besonderer Art vorgestellt und müssen seine in der Praxis sich herausgebildeten Grundformen dargestellt werden. Auch und gerade für den projekterfahrenen Studierenden wird somit die Sicht über den Tellerrand der im beruflichen Umfeld erfahrenen Projektkultur erreicht. Projektmanagement ist dann die Bewältigung von Projektaufgaben mit Unterstützung geeigneter Methoden, Verfahren und Techniken.

Gleichsam „am Projekt“ können Entscheidungssituationen in ihrer mathematischen Struktur erarbeitet, Skalierungsfragen besprochen, Optimierungsprobleme gelöst und graphentheoretische Verfahren wie stochastische und deterministische Netzplantechniken erlernt werden. Für Fragen des Multiprojektmanagements – bis hin zu einer projektorientierten Unternehmensführung – wird der Blick geschärft.

Der Fokus erweitert sich nun auf die modellgestützte Entscheidungsunterstützung im Unternehmen – sei es im Projekt oder in der Linie. Dieser Teil ist dem klassischen Operations Research zuzuordnen. Über Fallbeispiele wird der Studierende motiviert, sich die Kunst des Modellierens anzueignen, Algorithmen zu verstehen, Realsituationen simulativ durchzuspielen und sich schließlich auch Methoden der KI zu eigen zu machen. Eingebettet in das Grundmodell betriebswirtschaftlicher Entscheidungslehre werden diese Inhalte mit der nötigen mathematischen Stringenz, aber ebenso deutlich mit dem erwünschten Praxisbezug erarbeitet.

Managen als Führen, Organisieren, Handhaben, Behandeln setzt das Erfassen der Realität in Strukturen voraus. Ziel der Lehrmodule des Studienbereichs „Operations Research“ ist der Erwerb dieser Fähigkeit.

6.1: Einführung in das Projektmanagement

  • Das Projekt: begriffliche Abgrenzung, Organisation und Verlauf
  • Informations-/Dokumentationswesen im Projekt und Projektpersonal
  • Projektmanagement: begriffliche Abgrenzung, Management der Projektdefinition, Realisierungsplanung, Projektabwicklung und Kontrolle, Risikomanagement

6.2: Instrumente des Projektmanagements

  • Instrumente für die Definitionsphase
  • Kreativitäts-, Bewertungs-, Prognosetechniken im Projekt, der Zielbildungsprozess
  • Techniken der Ablaufplanung und -steuerung, Instrumente des Risikomanagements und des Projektabschlusses
  • Management mit Projekten

6.3: Modellgestützte Entscheidungsfindung

  • Fallstudien: Von der Realsituation zum Modell
  • Das Grundmodell betriebswirtschaftlicher Entscheidungslehre
  • Entscheidungsmethoden des Operations Research
  • Planung mit Monte-Carlo Simulation
  • Planung mit Intelligenter Simulation
  • Expertensysteme