Digitale Transformation > Neue Webinarreihe im Studienangebot

Wie man an drei Tagen die Grundlagen für ein vertieftes Verständnis erschafft

Digitale Transformation

Die Begriffe „Digitalisierung“, „digitaler Wandel“, „digitale Transformation“ sind zunehmend in aller Munde. Kaum mehr eine Diskussion im Wirtschafts-, Gesellschafts-, Arbeits- und Privatleben kommt mittlerweile ohne sie aus. Dennoch gewinnt man beim intensiveren Kontakt mit der Wirtschaftspraxis schnell den Eindruck, dass die Begriffe zwar präsent sind und durchaus mal mehr mal weniger differenzierte Vorstellungen darüber existieren, aber was sie bedeuten bzw. welche Konsequenzen sie tatsächlich mit sich bringen, ist vielfach nicht wirklich bewusst. Unabhängig davon werden in diesem Zusammenhang zunehmend Handlungsnotwendigkeiten für Führungs- und Fachkräfte artikuliert, um den digitalen Wandel als Institution mitzugestalten. Dazu ist aber auch die aktive Mitarbeiter aller Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter erforderlich, um national wie international wettbewerbsfähig sein bzw. bleiben zu können. Dazu bedarf es einer Auseinandersetzung mit bestimmten Kernthemen:

# Warum ist Digitalisierung und digitale Transformation ein so wichtiges Thema für die einzelnen Stakeholder?

„Digitalisierung“ ist ein Megatrend, ähnlich wie Globalisierung. Davor können einzelne Stakeholder die Augen nicht verschließen. Ein Megatrend markiert längerfristig wirkende Veränderungen in den unterschiedlichen Gesellschafts- und Wirtschaftsbereichen. „Digitalisierung“ lässt sich, wie andere Megatrends auch, durch zentrale Kriterien charakterisieren:

(1) Dauer: Es existiert eine Halbwertszeit von mehreren Jahrzehnten.

(2) Ubiquität: Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche.

(3) Globalität: Digitalisierung ist ein weltweites Phänomen.

(4) Komplexität: Digitalisierung ist mehrschichtig und -dimensional.

# Was wurde von den Institutionen bereits erkannt?

Von den unterschiedlichsten Institutionen und Unternehmen wurde bereits erkannt, dass disruptive Technologien eine bestehende Technologie, ein bestehendes Produkt, eine bestehende Dienstleistung oder ein bestehendes Geschäftsmodell „möglicherweise“ vollständig verdrängen können. Davon ist Schritt für Schritt nahezu jede Branche betroffen. So ist es beispielsweise in der Automobilindustrie mit dem autonomen Fahren oder im Bankensektor mit der Blockchain-Technologie oder in den unterschiedlichsten Bereichen die Gestaltung von zukunftsfähigen Geschäftsmodellen.

# Wo sind noch Defizite, die es mittels gezielter Weiterbildung zu schließen gilt?

Defizite bestehen bei den Auswirkungen von Megatrends. Ihnen gilt es, aktiv und vor allem erfolgreich zu begegnen und so Defizite zu beseitigen. Diese Mängel bestehen derzeit hauptsächlich in internen Bereichen durch Silo-Strukturen, zu langes „Time-to-Market“ oder zu viele Projekte und Initiativen. Sie werden extern durch dynamische Veränderung der Technologieverfügbarkeit, sich schnell ändernde Kundenbedürfnisse und massiv wachsenden Wettbewerbsdruck ausgelöst. Erfolgsentscheidend ist dabei der „Faktor Mensch“ durch die Entwicklung von Transformations- bzw. Digitalisierungs-Kompetenzen im Bereich seines individuellen Personalvermögens. Denn nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sei es als Fach- oder als Führungskräfte, können die Anforderungen des digitalen Wandels erkennen und ihnen durch geeignete Maßnahmen zielorientiert begegnen. Doch dazu bedarf es der erforderlichen Qualifikationen und Motivationen, d.h. dieses zu können und auch zu wollen. Geeignete Personalentwicklungsmaßnahmen bilden zusammen mit entwicklungsfähigen Potenzialen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Schlüssel zum Erfolg.

Auch wir vom „Hagener Institut für Managementstudien e.V.“ möchten unseren Beitrag für eine entsprechende Qualifizierung von Fach- und Führungskräften leisten und bieten dazu eine » dreiteilige Webinar-Reihe „Digitale Transformation“ an.

# Was bringt Ihnen die Webinar-Teilnahme und warum sollten Sie sich anmelden?

Eine Webinar-Teilnahme liefert zunächst die erforderlichen Grundlagen für darauf aufbauende vertiefende Inhalte. Das Webinar schafft Anregungen, welche strategischen Überlegungen sowie Faktoren bei gesamtheitlichen Betrachtungen zu bedenken sind und gibt praktische Anleitungen für die Umsetzung der digitalen Transformation.
Entscheiden Sie sich für die Teilnahme, weil die digitale Veränderung vor allem durch gezielten Kompetenzaufbau (Können) sowie durch einen “Mind-Set-Shift” bei einem selbst (Wollen) gelingt.

Weitere Informationen zu unserem neuen Studienangebot „Digitale Transformation“ erhalten Sie auf folgender » Seite.