Mit dem Begriff Marketing assoziieren die meisten Menschen das Bewerben von Ware. Slogans wie „Rabatte, Rabatte, Rabatte“ oder „Super-Sommer-Schluss-Verkauf“ kommen in diesem Zusammenhang schnell in den Sinn. Doch ist das wirklich alles? Oder hat Marketing noch mehr zu bieten?

Mit Hilfe der drei Lehrmodule des Studienbereiches „Marketing“ werden Sie es herausfinden. Drei Lehrmodule für das einfache Bewerben von Ware erscheinen Ihnen ein wenig übertrieben? Dann wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick in die tatsächliche Welt des Marketing geben.

Modul 4.1 Marketing

In dem Basismodul „Marketing“ werden Ihnen die begrifflichen, konzeptionellen und methodischen Kenntnisse vermittelt, die das Grundgerüst für die weiteren Module bilden. Beispielhaft sind hierbei der Prozess der Marketingplanung, die Marktsegmentierung oder die Positionierung im Markt zu nennen. Marketing ist ein eigener Teilbereich der Unternehmensführung. Damit ist der nahtlose Übergang zum „Strategischen Marketing“ gegeben.

Modul 4.2 Strategisches Marketing

In diesem Modul wird Ihnen das Verständnis für Marketing als Konzept zur marktorientierten Unternehmensführung vermittelt. Ziel hierbei ist, das Unternehmen auf die Kunden, die Lieferanten, die Öffentlichkeit und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszurichten und deren jeweilige Interessen zu berücksichtigen. Die Marketingplanung bildet mit einer geeigneten Informationsbasis und dem richtigen Marketinginstrumentarium – Produkt-, Preis-, Kommunikations- und Distributionspolitik – eine wesentliche Entscheidungsgrundlage für die Unternehmensführung. Ziel dieses Moduls ist, dass Sie entsprechende Problemstellungen erkennen und diese Instrumente als Lösungsweg einsetzen können.

Modul 4.3 Internationales Marketing

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Globalisierung und eines erhöhten internationalen Wettbewerbs werden Sie in diesem Modul mit den Problemstellungen des Internationalen Marketing konfrontiert. Hierfür müssen neue Sichtweisen erarbeitet werden, um auch ausländische Märkte und international agierende Wettbewerber einschätzen zu können. Insbesondere die internationale Markterschließung, ein gelungener Markteintritt sowie die daraus resultierende Marktbearbeitung bilden Kernthemen des Moduls. Der auf den internationalen Markt ausgerichtete Marketing-Mix beschreibt die geeignete Auswahl und Gewichtung der Marketinginstrumente. Die Marketingorganisation kann hierbei zentralisiert oder dezentralisiert aufgestellt sein. In diesem Modul wird durchgängig Bezug zur unternehmerischen Praxis genommen, um die theoretischen Grundlagen zu stützen.

Später, wenn Sie wissen, was Marketing wirklich alles bietet, werden Sie mit dem erworbenen Wissen in der Lage sein, zum Studienabschluss eine Masterarbeit erfolgreich anzufertigen. Ihr Thema wird an aktuelle Probleme des Marketing angelehnt.

Wir hoffen, dass wir Sie in unseren Modulen begrüßen dürfen, auch wenn in diesen keine Werbeslogans oder Plakate entworfen werden, sondern handfestes unternehmerisches Rüstzeug geboten wird.