Zeitmanagement im nebenberuflichen Studium – Fünf Tipps für einen erfolgreichen Ablauf

Wenn Sie ein nebenberufliches Studium absolvieren, ist ein gut durchdachtes Zeitmanagement praktisch unverzichtbar. Schließlich müssen Sie nicht nur Ihre Hauptbeschäftigung mit den Erfordernissen des Lernens in Einklang bringen, Sie möchten im Normalfall auch möglichst zügig und ohne große Zeitverluste zum Ziel gelangen. Aus diesem Grund sollten Sie von Anfang an mit den richtigen Maßnahmen für einen ungehinderten, motivationsfördernden und erfrischenden Studienalltag sorgen. Um Ihnen hierbei behilflich zu sein, finden Sie nachfolgend die fünf wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Ablauf Ihres Fernstudiums:

Tipp 1: Auf Regelmäßigkeit achten!

Auf Regelmäßigkeit zu achten gilt hinsichtlich des Zeitmanagements für Ihr nebenberufliches Studium als wohl wichtigster Tipp. Nur wenn Sie mit möglichst gleichbleibender Intensität, in wiederkehrenden und kurzen Abständen lernen, wird Ihr berufliches Fortkommen so verlaufen, wie Sie es sich wünschen. In der heutigen hochtechnisierten Zeit mit ihrem schier unüberschaubaren multimedialen Angebot lassen sich viele Menschen sehr leicht ablenken; die Schaffung eines regelmäßigen und störungsfreien Lern-Rituals wird dadurch erschwert. Sorgen Sie deshalb unbedingt für regelmäßige Studienzeiten. Anderenfalls geraten Sie leicht in Gefahr, immer mehr aufzuschieben und schnell den Faden zu verlieren. Im Ergebnis wird ein vernünftiges nebenberufliches Studium kaum noch möglich sein.

Tipp 2: Feste Studienzeiten einplanen!

Planen Sie feste Studienzeiten in Ihrem Alltag ein! Auf diese Weise wird es Ihnen gelingen, das Lernen zu einer Selbstverständlichkeit werden zu lassen und es nach und nach nicht mehr als eine zusätzliche Erschwernis anzusehen. Grundsätzlich sehr empfehlenswert sind Tagesphasen, zu denen es in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus noch ruhig ist und Sie nicht abgelenkt werden. Vielleicht können Sie morgens eine Stunde eher aufstehen und frisch ausgeruht mit einem Lernblock in den Tag starten?

Tipp 3: Bleiben Sie im Fluss!

Versuchen Sie, möglichst immer den vorgegebenen Studienplan einzuhalten. So bleiben Sie im Lernfluss und können sich zudem leicht mit den anderen Studenten desselben Studienganges und Semesters austauschen. Überdies halten Sie sich so selbst dazu an, keine zu langen Lernpausen einzulegen und können Ihr nebenberufliches Studium kontinuierlich und hintereinander durcharbeiten.

Tipp 4: Notieren Sie Abgabetermine und Präsenzzeiten rechtzeitig in Ihrem Kalender!

Für den erfolgreichen Ablauf Ihres Studiums ist es unverzichtbar, sich alle relevanten Abgabetermine und Präsenzzeiten rechtzeitig in Ihrem Kalender zu notieren. Nur so können Sie sicherstellen, dass alle Fristen und Termine für Ihr nebenberufliches Studium eingehalten werden. Achten Sie stets darauf, genug Pufferzeiten einzuplanen und lassen Sie sich – entweder durch einen zusätzlichen Eintrag in Ihrem Papierkalender oder per Terminnotiz im Smartphone – an die bevorstehenden Zeitpunkte rechtzeitig erinnern. Ein Hinweis wie beispielsweise: “Achtung! Abgabefrist in 2 Wochen!” schützt Sie vor Vergessen und eröffnet Ihnen eine frühzeitige Möglichkeit, noch benötigte Unterlagen zu beschaffen beziehungsweise Ihre Lösungen oder Präsentationen zu Papier zu bringen. Und nicht zuletzt ist das rechtzeitige Notieren von Abgabeterminen und Präsenzzeiten auch für Ihre private Urlaubsplanung unerlässlich.

Tipp 5: Analysieren Sie nach den ersten Abgabe- und Klausurterminen Ihren eigenen Zeitbedarf

Ein wichtiger Tipp ist es schließlich auch, nach den ersten Abgabe- und Klausurterminen Ihren eigenen Zeitbedarf zu analysieren und gegebenenfalls Ihre Planungen zu korrigieren. Sobald Sie feststellen, wie anspruchsvoll der von Ihnen zu bewältigende Lernstoff ist und wie leicht oder schwer es Ihnen fällt, sich auf das Thema, die Herangehensweise und die geforderten Leistungen einzulassen, sollten Sie in einer kurzen aber umfassenden Reflexion festlegen, wie lange Sie voraussichtlich wofür brauchen werden. So erreichen Sie eine bessere Planung, erleben keinen unnötigen Zeitdruck und können Ihr nebenberufliches Studium entspannt und genau auf Ihr persönliches Tempo zugeschnitten angehen.