Wie viele Präsenzphasen gibt es und an welchen Wochentagen finden sie statt?

Innerhalb eines Semesters bzw. Studienabschnitts finden jeweils zwei Präsenzphasen von i.d.R. zweitägiger Dauer statt (s. Termine). Die Präsenztage liegen i.d.R. am Wochenende (Samstag/Sonntag) oder wochenendnah (Freitag/Samstag). Hinzu kommen die Tage der Klausuren (nach individueller Einteilung), die immer an einem Sonntag geschrieben werden, sowie der Termin für die Präsentation der Hausarbeit und der Termin für die Verteidigung der Masterarbeit. Letztgenannte Veranstaltungen finden für gewöhnlich im vierten Semester jeweils an einem Freitag statt.

In begründeten Ausnahmefällen (z.B. Wohnort in Übersee) kann man im Zertifikatsstudium auf Antrag bei der Prüfungskommission von der Teilnahme an den Seminaren befreit werden.

Im Abschluss- und Masterstudium ist die Teilnahme an den Seminaren verpflichtend. Seminare an denen aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht teilgenommen werden kann, sind nachzuholen (i.d.R.) mit dem nachfolgenden Studiendurchgang.