Studieren als “Expat” – Berufsbegleitendes Fernstudium trotz Auslandsaufenthalt

Studieren als Expat

Sie sind ein Expat oder werden demnächst einer sein? Zugleich absolvieren Sie ein Fernstudium oder planen eines? Wunderbar! Denn während Ihres Auslandsaufenthaltes können Sie auch Ihre berufliche Weiterbildung beginnen oder problemlos fortsetzen – und auf diese Weise bereits vorausschauend viel für die Verbesserung Ihrer Karrierechancen (nach Ihrer Rückkehr) tun. Damit dies aber wirklich rundum gelingt, sollten Sie einige Aspekte beachten.

Beste Chancen zur Karriereförderung

Expatriate. Oder kurz: Expat. Dieser aus dem Lateinischen stammende Begriff meint einen Menschen, der zeitweilig oder auch dauerhaft in einem Land lebt, welches nicht sein eigentliches Geburts- und Heimatland ist. Expat ist demnach eine Frau oder ein Mann, die/der aus (“ex”) ihrem bzw. seinem Vaterland (“Patria”) weggezogen ist. Ein Zustand, der auf immer mehr Menschen unserer Tage zutrifft. Schließlich haben sich die Arbeitsorte und Märkte angesichts der Globalisierung stark verändert. Ein kürzerer oder längerer Auslandsaufenthalt ist in vielen Branchen längst selbstverständlich geworden.

Als aktive/r oder zukünftige/r Studierende/r des „Hagener Management Studiums“ an der FernUniversität in Hagen können Sie eine solche Lebensphase sehr gewinnbringend nutzen. Schließlich sind Sie bei Fernstudiengängen nicht an einen bestimmten Ort gebunden und können praktisch von überall aus lernen. In Mexiko und Indien genauso wie in Norwegen oder den USA. Eine berufliche Entsendungszeit mit der Fortführung oder dem Beginn eines berufsbegleitenden Fernstudiums zu verbinden, ist daher eine sehr sinnvolle Sache.

Im Ausland steht oft viel Zeit zur Verfügung

Ihr „Hagener Management Studium“ an der FernUniversität in Hagen ist nicht nur weitestgehend zeit- und ortsunabhängig konzipiert, es bestehen im Vergleich zu einer Präsenzhochschule auch verminderte Präsenzpflichten. Dadurch bleiben Sie sehr flexibel und können auch ein im Heimatland begonnenes Fernstudium mühelos im Ausland fortsetzen. Oder umgekehrt.

Ein wichtiger Vorteil für Sie als Expat ist überdies die Tatsache, dass Sie sich im Ausland fernab Ihres üblichen privaten Umfeldes befinden. So haben Sie zumeist mehr Zeit Ihrer Freizeit zur Verfügung und können sich ganz auf Ihren Lernerfolg konzentrieren. Sie erhalten also die sehr wichtige Chance, sich ganz Ihrem Studium zu widmen und werden nicht abgelenkt. Oft erreichen Sie auf diese Weise sehr gute Ergebnisse, die sich in Ihren Bewerbungen niederschlagen. Dies wird ein entscheidender Pluspunkt für Ihr berufliches Fortkommen sein!

Die Eingewöhnungszeit bedenken

Manchmal dauert die Gewöhnung an neue Länder und Kulturen eine gewisse Zeit. Bei der zeitlichen Planung Ihres Fernstudiums im Ausland sollten Sie sich daher vor allem zu Beginn ein wenig Freiraum dafür zugestehen. Schließlich müssen Sie bei Ihrer Auslandstätigkeit die Unternehmensstrukturen und das Miteinander des Teams vor Ort erst kennenlernen. Auch ein Aufbau sozialer Kontakte gehört dazu.

Wenn dann alles gut eingespielt ist, werden Sie die erforderliche Zeit für Ihr Studium haben. Bedenken Sie aber auch mögliche zwischenzeitliche Heimataufenthalte und stimmen Sie die Termine idealerweise mit den Anforderungen Ihres Fernstudiums ab. Manchmal lassen sich die Heimataufenthalte mit möglichen Präsenzzeiten des Studiums sinnvoll verknüpfen. Und vergessen Sie am Ende Ihrer Zeit als Expat nicht, sich rechtzeitig um eine neue Wohnung in Deutschland und den dann notwendigen Umzug zu kümmern.

Wenn Sie nicht allein ins Ausland gehen

Oft kommt es auch vor, dass der/die Ehepartner/in bei einem längeren Auslandsaufenthalt mit ins Gastland zieht. Klar, denn eine Fernbeziehung ist nicht jedermanns Sache. In derartigen Fällen ist es jedoch in aller Regel nicht ganz einfach, eine passende Arbeitsstelle für die mitreisende Person zu finden. Beziehen Sie daher gegebenenfalls auch derartige Herausforderungen mit in die Planung Ihres Fernstudiums als Expat ein.

Vielleicht kann es sogar eine ausgezeichnete Lösung sein, wenn Ihr Mann oder Ihre Frau ebenfalls ein Fernstudium aufnimmt. So lässt sich die Zeit im Ausland von Ihnen beiden sinnvoll nutzen und Ihre Karrierechancen steigen bei der Rückkehr nach Deutschland (oder gegebenenfalls auch im Gastland) deutlich an.