5 Top-Gründe für Management-Weiterbildung

Irgendwann kommt (fast) jede bzw. jeder an den Punkt: Man hat die erste Ausbildung oder das erste Studium erfolgreich abgeschlossen und übt bereits seit Kurzem oder Längerem seinen Beruf aus. Man ist erst einmal recht zufrieden und so könnte es doch eigentlich weitergehen bis zum Renteneintritt. Wirklich? Nein, irgendwann stellen sich viele die Frage, ob das alles sein kann. Es gibt genug Gründe, diesen Zustand zu ändern. Wir nennen Ihnen heute einmal fünf wichtige Gründe dafür, dass Sie eine gezielte Weiterbildung – und diese speziell im Bereich Management – angehen sollten.

1. Managementanforderungen gerecht werden

Mit Ihrer fachbezogenen Ausbildung und/oder Ihrem Studium erfüllen Sie zwar aktuell (noch) die Anforderungen für die Ausübung Ihrer beruflichen Tätigkeit, aber mit zunehmender Dauer werden immer mehr Aufgaben an Sie herangetragen, die mit der Führung des Unternehmens i.w.S. – also auf jeder möglichen Ebene – zu tun haben. Damit werden sukzessive Managementanforderungen an Sie herangetragen, denen Sie gerecht werden müssen. Anfänglich wird dies auch noch ohne eine formale, strukturierte managementbezogene Aus-/Weiterbildung möglich sein, aber mit zunehmendem Umfang und ggf. auch steigender Verantwortung ist eine Weiterbildung Management sicherlich sinnvoll und empfehlenswert, damit Sie Situationen richtig erkennen, interpretieren und geeignete Handlungsempfehlungen ableiten können

2. Innovationen erfordern lebenslanges Lernen / Lernfähigkeit erhalten

Im heutigen Leben nimmt das Veränderungstempo zu. Dies betrifft sowohl den privaten als auch den beruflichen Alltag. Insbesondere die Veränderungen im beruflichen Bereich, gerne auch als Innovationen bezeichnet, machen es erforderlich, sich durch ein beständiges Anpassen der eigenen Qualifikationen an die neuen Situationen und damit verbunden durch lebenslanges Lernen immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen. So erhält man sich durch eine Management-Weiterbildung auch das grundlegende Lernvermögen. Dies ist sozusagen ein besonderes Extra auch eines nebenberuflichen bzw. berufsbegleitenden Managementstudiums.

3. Erreichen Sie eine Führungsposition!

Möchten Sie Ihr gesamtes Berufsleben immer nur mitlaufen? Selbst wenn Sie stets gute Arbeitsleistungen abliefern – Tag für Tag? Reicht Ihnen das? Oder möchten Sie doch eher mitgestalten?
Aus dieser Situation kann man entkommen, wenn man eine höhere Position im derzeitigen und/oder anderen Unternehmen anstrebt, um als Führungskraft auf den unterschiedlichsten Ebenen mehr Verantwortung zu übernehmen und dadurch mehr Gestaltungsspielräume zu erlangen. Durch einen solchen Aufstieg erhält man sicherlich auch eine interessantere Stelle, die einem selbst mehr Erfüllung verleiht.
Und verbunden mit einer hochwertigeren Position ist in der Regel auch ein höheres Einkommen verbunden. Das gibt einem dann auch finanziell mehr Möglichkeiten im Privaten.

4. Weiterqualifizierung für berufliche Neuorientierung

Ein weiterbildendes Managementstudium eröffnet neben der persönlichen Entwicklung und der Verbesserung der Aufstiegschancen im aktuellen Unternehmen aber durchaus auch die Möglichkeit, sich beruflich ganz zu orientieren. Vielleicht merkt man nach mehr- oder gar auch langjähriger Berufstätigkeit eine gewisse Ermüdung oder Stagnation in der sich in gewissem Maße wiederholenden Tätigkeit. Dann könnte eine berufliche Neuorientierung eine gute Möglichkeit darstellen, wieder mehr Abwechslung und neue Herausforderungen in den beruflichen Alltag zu bringen. Ein Weiterbildungsstudium Management bietet dafür mit großer Sicherheit die besten Chancen.

5. Es sich selbst beweisen

Aufstiegsmöglichkeiten verbessern, ein höheres Einkommen erzielen oder mehr Verantwortung zu übernehmen, sind Top-Gründe sich für die Aufnahme eines berufsbegleitenden Studiums Management zu entscheiden.
Aber wenn diese Gründe für Sie nicht das größte Gewicht haben, könnte es auch einfach nur motivierend sein, es sich mit einem Managementstudium noch einmal selbst zu beweisen. Welches Potential steckt in einem selbst, welche Belastungen kann man zusätzlich zu dem Beruf aushalten, wie konsequent kann man ein Ziel verfolgen oder wie viel neues Wissen passt noch in den Kopf? Diese intrinsischen Motivationen sollten auch nicht außer Acht gelassen werden.

Finden Sie sich hier wieder? Welcher Grund ist Sie selbst am zutreffendsten? Horchen Sie mal in sich hinein. Wenn Sie einen oder gar mehrere dieser Gründe für sich passend finden und sich daraus Ihre Motivation für ein berufsbegleitendes Managementstudium entwickelt, steht dem Start für eine für Sie positive Veränderung nichts mehr im Wege.

Falls Sie Beratung für ein Weiterbildungsstudium Management wünschen, sind wir gerne Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner – mit mehr als 16 Jahren Erfahrung in der universitären Weiterbildung.