Fördermöglichkeiten

Die Kosten für Ihr Studium steuerlich geltend machen

Als nicht selbständig Beschäftigte/r können Sie ausserdem die Kosten der Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung als Werbungskosten absetzen. Nähere Auskünfte können Sie hierzu beim zuständigen Finanzamt Ihres Wohnsitzes oder durch einen Steuerberater erhalten.

Förderung durch den Arbeitgeber

Einige Unternehmen übernehmen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Teilnahmeentgelt in voller Höhe oder anteilig. Hierzu ist es erforderlich, dass eine formlose Kostenübernahmeerklärung (auf Firmenbriefbogen, Höhe des übernommenen Kostenbetrages, Unterschrift, ggf. Firmenstempel) durch den Arbeitgeber vorliegt.